Holtzbrinck

Vizechef Gutbrod verlässt Konzern

Stuttgart. Der Vizechef der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Jochen Gutbrod, verlässt Ende April auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Wie der Stuttgarter Medienkonzern mitteilte, wolle sich der 46-Jährige verstärkt "eigenen unternehmerischen Familieninteressen" widmen. Sein Nachfolger werde zum 1. Januar Michael Brockhaus. Die duale Strategie, die Print und Online verbinde, werde beibehalten, sagte Stefan von Holtzbrinck im Gespräch mit "Berliner Zeitung" und "Frankfurter Rundschau". Ziel sei, bis 2012 ein Viertel des Gesamtumsatzes im Online-Geschäft zu erwirtschaften.