Lieben Sie Hamburg?

Eine heiße Affäre

Liebe Ikeas, ihr kriegt mich nicht mehr rum. Ich habe das Herz eures Erfolgssystems enttarnt.

Liebe Ikeas, ihr kriegt mich nicht mehr rum. Ich habe das Herz eures Erfolgssystems enttarnt. Nein, es ist nicht der betreute Erlebnispfad durch das neuropsychologisch ausgeleuchtete Wohnambiente, dank dem kein Produkt ungesehen bleibt. Nicht der interaktive Hotdog-Stand, der das Belohnungszentrum im Gehirn kitzelt, weil man sich so viel gelbe Soße und Röstzwiebeln wie möglich auf die Wurst schaufeln darf. Und auch nicht die praktische Männer-Tagesstätte mit Sky-Fußballprogramm, die uns den einkaufsnervösen Gatten aus dem Weg schafft.

Es sind die Teelichter. Der ganze Laden ist um eine Tüte Wachskerzen herum aufgebaut! Sie sind der Köder allen Kaufbegehrens, an ihren Widerhäkchen lauern Sofas, Flickenteppiche und aufblasbare Lampen dem ahnungslosen Besucher auf. Der - oder vielmehr: die - wollte nur "mal eben rasch" einen ach so günstigen Hunderterbeutel Wachsfladen kaufen. Weil's grad so dunkel draußen ist. Und Stövchen so gemütlich! Und ein Raum ohne Teelichter wie Advent ohne Kekse. Und ... und kommt mit Benno, Billy und anderen Sperrholztypen nach Hause. Während sich der Gatte Blasen an den Händen vom Imbusschlüsseldrehen holt, arrangiert Frau die kleinen Feuer und findet das alles höchst romantisch. Habe ich erwähnt, dass 70 Prozent der Ikeakunden weiblich sind?

Vielleicht spreche ich nur für 70 von 100 Frauen - aber wir lieben Kerzen im Aluschälchen. Eine Packung Teelichter mit Tiramisugeruch ist vermutlich das einzige Geschenk, über das wir uns genauso freuen wie über eine Perlenkette. Was man alles damit machen kann! Auf dem Badewannenrand stellen und sich eine verwunschene Planschoase schaffen. In hübsch-farbige Gläser plumpsen lassen und den Esstisch dekorieren; wenn Gäste kommen, noch mit einem geflochtenen Thymianzweig und Dekosand dazu. Duftlampen mit Lebkuchen-Ölen zum Kochen bringen. Aus Döschenkerzchen Herzchen formen, ja, wie lieb ist das denn! Und nie ist Melancholie schöner, als wenn der Winterblues im Teelichter-Schein vor sich hin brütet. So ne Hunderterpackung ist folglich schnell weg; dann geht's wieder zu Ikea, wo uns die heiße Affäre mit dem Hindenburglicht zum Konsum-Verhängnis wird.

Punschfahrten 1,5 Std. Barkassenfahrt durch Speicherstadt & Hafencity, inkl. Punsch & erhellenden Anekdoten. So 20.12., 14.00, Anleger Baumwall (U Baumwall), 13,-/11,- erm., Reservierung erforderlich unter T.28 05 07 08; www.kultours-hamburg.de

Nina George schreibt jede Woche in LIVE und liebt Hamburg.