Besucherrekord auf der Kunstbiennale

Venedig. Mehr als 360 000 Kunstinteressierte haben in den vergangenen fünfeinhalb Monaten die Kunstbiennale in Venedig besucht. Die 53. Ausgabe dieser wichtigen Bilanz der internationalen zeitgenössischen Kunst stand unter dem Motto "Weltenmachen". Dabei ging es dem künstlerischen Direktor Daniel Birnbaum sowohl um Kunst aus aller Welt als auch um die Welten der Kunstschaffenden. Insgesamt 77 Länder und 90 Künstler waren in Venedig dieses Jahr vertreten. Als bester Künstler der Biennale wurde der Deutsche Tobias Rehberger, Professor der Städelschule in Frankfurt am Main, ausgezeichnet. Die USA erhielten hingegen den Preis für den besten nationalen Beitrag mit ihrem von dem Künstler Bruce Nauman gestalteten Pavillon "Topological Gardens". Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise konnte die Biennale ihr Art-Budget halten.