Kulturhauptstadt mit 2500 Veranstaltungen

Essen. Mit mehr als 2500 Veranstaltungen lockt die "Kulturhauptstadt Europas" im kommenden Jahr ins Ruhrgebiet. Vom anspruchsvollen Musik- und Theaterzyklus bis zum Mega-Volksfest mit Gesang und Tanz auf einer gesperrten Autobahn reicht die Bandbreite der insgesamt 300 Projekte, die mit einem Etat von gut 60 Millionen Euro ausgestattet werden. Der bunte Reigen aller Künste, der sich ein Jahr lang quer durch die 53 Ruhrgebietsstädte zieht, startet am 9. Januar mit einem Fest vor der Kulisse des Architektur-Welterbes der früheren Essener Zeche Zollverein. Eine große Mittelalter-Ausstellung will die oft verkannte lange Geschichte des früheren "Kohlenpotts" zeigen und Architekturfans sollten den Besuch im Ende Januar neu eröffnenden Essener Folkwang-Museum einplanen, das der britische Baumeister David Chipperfield entworfen hat.