Ehrung: deutsche Texte ausgezeichnet

Jazzmusiker Roger Cicero erhält Fred-Jay-Preis

Roger Cicero und sein Team werden für ihr Engagement für deutschsprachige Liedtexte mit dem diesjährigen Fred-Jay-Preis ausgezeichnet. Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen einer Feierstunde in München verliehen.

"Roger Cicero ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Jazzmusiker", hieß es in der Begründung. "Mit seiner Big Band bedient er sich stilistisch bei der Swingmusik der vierziger und fünfziger Jahre und kombiniert sie mit deutschen Texten".

Zudem setze sich der in Hamburg lebende 37-Jährige ("Frauen regier'n die Welt") für die Kinderhilfsorganisation "Save the children" ein.

Der Fred-Jay-Preis wird jährlich an Musiker oder Komponisten vergeben, die mit deutschen Texten Erfolge feiern und damit für diese Art Pop-Musik werben. Der Preis erinnert an den Textdichter Fred Jay und wurde von dessen Witwe ins Leben gerufen. Unterstützt wird er von der Gema. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören Rosenstolz, Peter Maffay, Xavier Naidoo, Silbermond und Nena.