Kinder helfen Kindern
Unterstützung für Kinder und Jugendliche
Der Verein unterstützt bedürftige, kranke sowie behinderte Kinder und Jugendliche der Metropolregion Hamburg.

Finanzielle Hilfe erhalten sowohl soziale Projekte als auch Einzelschicksale. Lesen Sie mehr »
Aktion im Januar 2018

Machen Sie mit beim Benefiz-Radeln

Spinning-Marathon im Meridian Barmbek: die neunte Etappe dieser Charity Aktion ist zugunsten des Abendblatt-Vereins. Torsten Statz  ist der Organisator dieser Aktion

Spinning-Marathon im Meridian Barmbek: die neunte Etappe dieser Charity Aktion ist zugunsten des Abendblatt-Vereins. Torsten Statz ist der Organisator dieser Aktion

Foto: Andreas Laible

Am 21. Januar findet ein Indoor-Cycling-Marathon zugunsten von „Kinder helfen Kindern“ im Meridian Barmbek statt

Indoor-Cycling oder auch Spinning ist mehr als nur Strampeln auf der Stelle. Das Gruppentraining auf dem Fahrradergometer begeistert Freizeitsportler, die sich mit viel Spaß fit halten möchten. Torsten Statz (60) aus Klein Borstel ist da keine Ausnahme. 2008 kam ihm dann die Idee, seinen Sport mit einer Benefiz-Aktion zu verbinden. Er gründete die private Initiative „Wir fahren fürs Leben“. Seitdem organisiert er mit einem Team ehrenamtlich jedes Jahr einen sechsstündigen Indoor-Cycling-Marathon, der nicht nur der Fitness und dem Spaß, sondern vor allem einem guten Zweck dient.

So startet am 21. Januar um 12 Uhr im Meridian Barmbek die mittlerweile neunte Etappe. Der gesamte Erlös kommt dem Abendblatt-Verein „Kinder helfen Kindern e. V.“ zugute. Damit sollen gehbehinderte Kinder und Jugendliche aus der Metropolregion Hamburg unterstützt werden.

Mitmachen kann jeder! Verschiedene Trainer wechseln sich ab und bringen die Teilnehmer sechs Stunden lang mit unterschiedlichen Programmen und mitreißender Musik zum Schwitzen.

Doch keine Angst: Wer sich so einen Marathon nicht zumuten will, kann sich im Team abwechseln (maximal fünf Personen teilen sich ein Bike). Das Startgeld beträgt für so ein privat genutztes Rad 70 Euro. Aber auch große und kleine Unternehmen können sogenannte Firmen-Bikes für 200 Euro buchen – eine tolle Möglichkeit, um Mitarbeitern und Kunden ein besonderes Team-Erlebnis zu bieten. Im Startgeld enthalten sind ein leckeres Sportlerbüfett, gestiftet von der Firma Tafelspitz Catering und Event, und die Nutzung des Meridian Spa & Fitness, um sich nach dem Marathon von der sportlichen Herausforderung zu erholen.

„Unser Marathon lebt von den Teilnehmern, die nicht nur ihr Startgeld zahlen, sondern zusätzlich Spenden für ihr Team sammeln – bei Freunden, Kollegen oder Firmen. Diese gehen ohne Abzüge an das unterstützte Projekt“, sagt Torsten Statz von der Initiative „Wir fahren fürs Leben“. So wurden seit 2008 bei bisher acht Etappen mehr als 67.000 Euro durch Teilnahmegebühren und zusätzliche Spenden eingenommen und komplett sozialen Projekten zur Verfügung gestellt (u. a. der NCL-Stiftung, AIDS-Hilfe Hamburg und dem Verein Dunkelziffer).

Torsten Statz hat sich für 2018 ein neues Ziel gesetzt: „Wir wollen in diesem Jahr die 70.000-Euro-Marke nicht nur knacken, sondern natürlich deutlich übertreffen.“ Dazu tragen wieder zahlreiche Unterstützer bei, zum Beispiel der FC St. Pauli und Kurtze & Kurtze, die Hamburger Agentur für Markenmanagement. (HA)

Teams, die sich anmelden möchten, erhalten Infos unter: www.wirfahrenfuersleben.de