Internet-Trend

Der beliebteste Gebrauchte? Der Golf ist es nicht

Obwohl SUV derzeit boomen, suchen im Internet nur wenige nach den hochbeinigen Fahrzeugen. Sehr begehrt ist dagegen ein Mittelklassemodell, das sogar den Bestseller VW Golf vom Thron stößt.

Der BMW 3er ist der meistgesuchte Gebrauchtwagen im Internet. Im vergangenen Monat galten 6,43 Prozent der 153 Millionen Suchanfragen dem Klassiker aus München. Das legt zumindest die Zeitschrift „Autostraßenverkehr“ nahe, die sich dabei auf die Monatsauswertung der Gebrauchtwagenbörse „Autoscout24“ beruft.

Erst dahinter folgen VW Golf (4,65 Prozent), BMW Fünfer (4,01), Audi A4 (3,53), die Mercedes C-Klasse (3,43) und Mercedes E-Klasse (3,1).

Am beliebtesten sind bei der Suche nach einem Fahrzeug aus Vorbesitz besonders Modelle mit Dieselantrieb. Obwohl nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in Deutschland nur 30 Prozent aller Pkw von einem Selbstzünder angetrieben werden, suchen rund 70 Prozent der User ein Dieselauto. Und dieser soll möglichst kräftig sein. Viele der Anfragen (32 Prozent) zielen auf Fahrzeuge mit 130 bis 200 PS.

Durchschnittspreis gestiegen

Bei der Onlinesuche nach einem Gebrauchten sind besonders Limousinen (32 Prozent) und Kombis (31 Prozent) gefragt. Den größten Anteil machen Kompaktwagen aus, dahinter folgen Mittelklasse- und Kleinwagentypen.

Knapp zwei Drittel der User suchen dabei Fahrzeuge, die zwischen 70.000 und 100.000 Kilometer gelaufen sind. Die Spannweite beim Preis ist da größer: Etwa 40 Prozent sind bereit zwischen 2.500 und 10.000 Euro auszugeben. 30 Prozent investieren zwischen 10.000 und 20.000 Euro.

In einer weiteren Erhebung wurde festgestellt, dass der Durchschnittspreis für Gebrauchtwagen im Internet im Juni gestiegen ist. Im Mittel riefen die Inserenten bei Autoscout24 16.590 Euro auf, 50 Euro mehr als im Mai.

Gegenüber dem Vormonat legten die Preise sogar um 990 Euro zu. Üblicherweise sinken die Gebrauchtwagenpreise vom Jahresbeginn bis in den Spätsommer, um dann Richtung Dezember wieder anzusteigen.