Rekord beim Wettbewerb der Polizei

Schüler vom Lokstedter Damm gewinnt mit Plakat den ersten Preis

Stolz zeigt Julian Korf, 17, von der Schule Lokstedter Damm das Plakat, das er mit Angelina Bartsch, 14, und Senada Kilinc, 15, gemalt hat. Es hat den ersten Preis beim 48. Plakatwettbewerb der Hamburger Polizeiverkehrslehrer gewonnen, der unter dem Motto „Gib Acht“ stand. In der Laeiszhalle konnte der Schüler am Montag die Urkunde von Polizeipräsident Ralf Meyer und Michael Just vom Amt für Bildung entgegennehmen. 1470 Schüler von 66 Schulen hatten sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb beteiligt – das sind deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Die meisten machten beim Plakatwettbewerb mit. 101 Kinder, die in verschiedenen Kategorien ihre Arbeiten eingereicht hatten, wurden mit Urkunden ausgezeichnet. Auch 13 selbst komponierte Lieder zu dem Thema wurden eingereicht.