Nachrichten aus der Nachbarschaft

Mit Abriss begonnen

Der Abriss der sogenannten Esso-Häuser auf St. Pauli ist in vollem Gange. Nachdem Anfang Mai schon die Waschstraße abgetragen wurde, begann ein Bagger jetzt mit dem Abbruch des ersten Wohnhauses. Die Bayerische Hausbau will beide Hochhäuser und die Ladenzeile kurzfristig abreißen lassen. Die Namen gebende Tankstelle war bereits im Februar demontiert worden. Der Investor will ein „Potpourri aus Wohnen und Gewerbe“ schaffen. Viele Anwohner sind gegen die Pläne und fürchten eine soziale Spaltung auf dem Kiez.

Autofriedhof in der Elbe

Auf dem Grund der Norderelbe im Spadenland hat die Polizei knapp 20 Schrottautos entdeckt. Polizeitaucher und eine Spezialfirma machten sich daran, die Fahrzeuge zu bergen. Die Ermittler des Landeskriminalamts gehen davon aus, dass die Autos vor Jahren gestohlen, ausgeschlachtet und in der Elbe versenkt wurden.

Geld für Stadtteilkultur

Die Stadtteilkultur in Barmbek soll gestärkt werden. Auf Initiative einiger SPD-Abgeordneter sollen die Standorte P40 (die ehemalige Eilbeker Pathologie), das Bürgerhaus Barmbek und das Theaterprojekt „Wiese“ mit insgesamt 390.000 Euro unterstützt werden. Das beschloss die Bürgerschaft einstimmig.

158 Polizisten vereidigt

158 Polizeianwärter aus ganz Deutschland wurden auf dem Rathausmarkt vereidigt. Für die Stadt und die Polizei war es ein historischer Moment: Laut Polizeipräsident Ralf Martin Meyer war es die erste öffentliche Vereidigung von Polizisten in Hamburg seit mehr als 30 Jahren. An der Zeremonie nahmen Bürgermeister Olaf Scholz (SPD), Innensenator Michael Neumann (SPD) und 1100 Ausbilder, Angehörige und Ehrengäste teil.

Mieterschutz erhöht

Der Bezirk Altona hat für weite Teile von Altona-Altstadt eine Soziale Erhaltungsverordnung erlassen. Ziel ist der Schutz von Mietern vor zu teuren Mieten und einer Verdrängung aus ihren Vierteln. Sieht das Amt die Gefahr, dass Mieter mit eher geringem Einkommen dann dort nicht wohnen können, wird es keine Genehmigung für Umwandlungen in Eigentumswohnungen oder Luxussanierungen geben. Voraussetzung für den Erlass der Verordnung war eine Untersuchung: Danach liegt das Mietniveau in Altona-Altstadt im Schnitt noch bei 7,50Euro kalt pro Monat und Quadratmeter. Allerdings liegen die Neuvertragsmieten fast 50 Prozent über dem Durchschnitt der sonstigen Mieten.

„Betreten erwünscht“

Zum 100. Geburtstag des Stadtparks erscheint das 284 Seiten starke Buch „Betreten erwünscht“. Angereichert mit 400 Fotos berichtet es von der Geschichte des Parks. Das Buch gehört zur Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, wurde von Heino Grunert herausgegeben und der Stiftung Denkmalpflege gefördert (ISBN-Nummer 978-3-86218-064-6, 39,90 Euro).

Instrumente gestohlen

Unbekannte Diebe haben sämtliche Musikinstrumente aus dem Heinrich-Heine-Gymnasium in Poppenbüttel gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein Mitarbeiter der Schule am Montagmorgen den Einbruch. Im Musikzimmer seien lediglich die leeren Koffer der Instrumente zurückgeblieben. Im Schulleiterbüro brachen die Täter eine Geldkassette auf. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei nicht sagen. Unklar ist, wie die Täter in die Schule kamen.