Lions Club Hamburg-Uhlenhorst

Sylt begegnet Hamburg: Boogie Woogie im Johanneum

| Lesedauer: 2 Minuten
Sabine Tesche
Der Boogie-Woogie-Pianist Axel Zwingenberger ging auf die Gelehrtenschule Johanneum bDEUDEGERMANYDEUTSCHLANDALLEMAGNE

Der Boogie-Woogie-Pianist Axel Zwingenberger ging auf die Gelehrtenschule Johanneum bDEUDEGERMANYDEUTSCHLANDALLEMAGNE

Foto: imago stock / imago images/Sven Thielmann

Charity-Konzert: Die Pianisten Axel Zwingenberger und Jo Bohnsack spielen am 27. Oktober zugunsten des Hamburger Abendblatt-Vereins.

Boogie-Woogie im Doppelpakt gibt es beim diesjährigen 8. Benefiz-Konzert des Lions Club Hamburg-Uhlenhorst e.V. am 27. Oktober in der Gelehrtenschule des Johanneum. Die beiden Pianisten Axel Zwingenberger und Jo Bohnsack, werden sowohl abwechselnd als auch vierhändig die Tasten zum glühen bringen. Als die „heißeste Musik, die je für das Klavier erfunden wurde“, hat Axel Zwingenberger den Boogie-Woogie mal bezeichnet. Wenn sich der Hamburger Pianist an den Flügel setzt, rasen die Finger nur so über die Tastatur, können aber auch einfühlsamen, berührenden Blues spielen.

Auch Jo Bohnsack steht für Boogie-Woogie und Blues vom Allerfeinsten. Pianistische Brillanz, eine „bluesige“ Stimme und charmantes Entertainment sind die Markenzeichen des gebürtigen Sylters. „Wir haben Jo Bohnsack bei einem seiner vielen Konzerte auf Sylt erlebt. Und da er mit Axel Zwingenberger befreundet ist, fanden wir es eine gute Idee, dass die beiden zusammen im Johanneum auftreten“, sagt Annett Hauke, Activity-Beauftragte des Lions Club Hamburg-Uhlenhorst e.V.

Zwingenberger hatte bereits vergangenes Jahr im Johanneum zwei Benefiz-Konzerte gegeben. Er hat hier 1974 Abitur gemacht, ist dem Ort somit sehr verbunden. „Es ist uns eine Ehre, die beiden großartigen Künstler für unser Benefizkonzert gewinnen zu können. Die sehr guten Besuchszahlen 2021 und die Rückmeldungen dazu, sprechen für eine Neuauflage dieses besonderen Events“, sagt Christoph Huckfeldt-Weber, Präsident des Lions Club Hamburg-Uhlenhorst e.V.

Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche

Der Erlös des Konzerts wird in diesem Jahr wieder dem „Hamburger Abendblatt hilft e.V.“ zugute kommen, der damit Ferienfreizeiten bedürftiger Kinder und Jugendlicher unterstützen wird. „Wir arbeiten seit Jahren vertrauensvoll mit dem Abendblatt-Verein zusammen und finden seine Arbeit sehr gut“, sagt Annett Hauke. Da dem Lions Club Kinder besonders am Herzen liegen würde und diese durch die beiden letzten Corona-Jahre schon besonders zu leiden hatten, „kann ihnen eine gemeinsame Ferienreise nur gut tun“.

Das Konzert „Boogie Woogie in the School“ findet im Johanneum, Maria-Louisen-Straße 114, am 27. Oktober um 19 Uhr statt. Eintrittskarten für 28 Euro gibt es unter Tel. 040/2840110, per E-Mail an hauke@hauke.com, eventim.de oder in der Abendblatt-Geschäftsstelle, Gr. Burstah 18-32.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Aktionen