Hamburg. Nach der Geiselnahme fordert die Gewerkschaft der Polizei das Eingreifen der Politik. Der Airport plant schon Baumaßnahmen.

Mitte Juli ist es Klimaaktivisten gelungen, den Betrieb auf den Flughäfen Hamburg und Düsseldorf lahmzulegen, am vergangenen Wochenende konnte ein Geiselnehmer mit seinem Auto in Fuhlsbüttel aufs Vorfeld fahren und damit abermals den Flugbetrieb stoppen. Diese Vorfälle erregen nicht nur den Unmut Tausender betroffener Passagiere, sie stellen auch das Sicherheitskonzept gerade in Hamburg infrage.