Hamburg

Junge Frau bei Feuer in Eilbek ums Leben gekommen

Die 30-Jährige wurde leblos auf einer brennenden Couch in der Maxstraße entdeckt. Die Brandursache ist noch unklar.

Hamburg. Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Maxstraße in Eilbek ist Dienstagnachmittag eine junge Frau ums Leben gekommen. Eine Nachbarin hatte die Feuerwehr alarmiert, weil in einer Wohnung im dritten Obergeschoss ein Rauchmelder angeschlagen hatte.

Nachdem sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang zu der verschlossenen Wohnung verschafft hatten, entdeckten sie eine brennende Couch, auf der die leblose 30-Jährige lag. Reanimationsmaßnahmen durch einen herbeigerufenen Notarzt mussten erfolglos abgebrochen werden.

"Der Leichnam wurde zur Klärung der Todesursache mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg ins Institut für Rechtsmedizin transportiert", teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt, die Ermittlungen der Polizei dauern an.