Selten

Die Krankheit Mukopolysaccharidose

Finn B.

Finn B.

Foto: Familie B.

Eine tödlich verlaufende Erkrankung. Körperzellen werden zerstört, die Organe und das Gehirn der Erkrankten geschädigt

Mukopolysaccharidose (MPS) ist eine angeborene, langsam fortschreitende und tödlich verlaufende Stoffwechselkrankheit. Es gibt sieben unterschiedliche Formen. Durch einen Enzymdefekt werden bestimmte Stoffwechselprodukte, die Mukopolysaccharide, nicht abgebaut, sondern in Körperzellen gespeichert. Diese werden dadurch zerstört. Das führt zu starken körperlichen und/oder geistigen Behinderungen – von Deformationen und Organschädigungen bis zu schweren Gehirnfunktionsstörungen. Infos: www.mps-ev.de