Hamburger Bildungspolitik

Grundschulverband für Reform

Der Grundschulverband e. V. (Frankfurt) unterstützt die Schulreform des Hamburger Senats. "Hamburg nimmt eine Vorreiterrolle ein, um mehr Bildungsgerechtigkeit herbeizuführen, Schüler in ihrer Gesamtentwicklung zu fördern und zum lebenslangen Lernen anzuregen", sagte der Bundesvorsitzende Horst Bartnitzky gestern. Er wies darauf hin, dass in der Hälfte aller europäischen Länder Schüler bis zum Ende der Pflichtschulzeit gemeinsam lernten. Die Einführung der sechsjährigen Primarschule sei ein Zeichen, dass die "aus Erfahrungen entwickelten und mit wissenschaftlichen Methoden bestätigten Erkenntnisse endlich Berücksichtigung finden", so Bartnitzky. Er forderte die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen "ohne Aufschiebung und Aufweichung".