Polizei

Bremerhaven: Betrunkener Mann fährt ohne Vorderreifen

Nach der Chaosfahrt fing das Auto auch noch Feuer.

Nach der Chaosfahrt fing das Auto auch noch Feuer.

Foto: Polizei Bremerhaven

Mit fliegenden Funken und Schleifgeräuschen lenkte der Mann den Wagen nur auf der Felge durch Bremerhaven. Dann fing das Auto Feuer.

Bremerhaven. So zieht man die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich: Mit fliegenden Funken und lauten Schleifgeräuschen hat ein stark alkoholisierter Mann seinen Wagen durch Bremerhaven gelenkt. Der rechte Vorderreifen fehlte und das Auto fuhr auf der Felge, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Obwohl die Beamten in der Nacht deutliche Anhaltesignale gaben, reagierte der 49-Jährige stark verzögert und schaltete beim Fahren erst einmal die Warnblinkanlage an. Als er seinen Wagen mitten auf der Straße anhielt, drang Rauch aus dem Motorraum und es entwickelte sich ein Feuer.

Fahrer des beschädigten Autos betrunken

Die Straße wurde gesperrt und die Feuerwehr alarmiert. Der Fahrer machte während der Löscharbeiten freiwillig einen Alkoholtest. Nach Angaben eines Polizeisprechers erreichte der 49-Jährige einen Wert, der deutlich im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Er wurde festgenommen und zum Revier gebracht. Das schwer beschädigte Auto wurde sichergestellt und abgeschleppt.

( dpa/lni )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht