Harvestehude

Auto aufgebrochen – Schülerinnen erwischen Dieb

Der Täter schlug das Seitenfenster eines Autos ein (Symbolbild).

Der Täter schlug das Seitenfenster eines Autos ein (Symbolbild).

Foto: Siegfried Grassegger / picture alliance

Ein Mann zerschlägt die Scheibe eines Autos und stiehlt eine Tasche. Zwei junge Mädchen beobachten die Tat und reagieren klug.

Hamburg. In Harvestehude ist am Dienstagnachmittag ein 46 Jahre alter Mann von der Hamburger Polizei festgenommen worden. Er soll zuerst am Grindelberg einen Pkw aufgebrochen und dann eine Tasche aus dem Auto gestohlen haben.

Zwei junge Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren waren bei dieser Straftat wohl die wichtigsten Zeugen: Laut Polizei beobachteten sie gegen 16.12 Uhr, wie der Mann die Seitenscheibe eines BMW Minis einschlug und eine Tasche aus dem Innenraum entwendete. Danach flüchtete er.

Polizei Hamburg fand Nothammer bei Dieb

Der Besitzer, der gerade eine Apotheke verließ, wurde auf den ausgelösten Alarm seines Autos aufmerksam und konnte den Täter durch den Hinweis der Mädchen verfolgen. Schließlich holte der 53-Jährige den Flüchtenden ein und konnte ihn festhalten, während eines der Mädchen die Polizei verständigte. Der mutmaßliche Täter leistete keinen Widerstand.

Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest und brachten ihn aufs Revier. „Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten einen typischen Nothammer aus einem Linienbus, der als Tatmittel sichergestellt wurde“ teilte die Polizei weiter mit. Die gestohlene Tasche konnte dem Besitzer noch am Tatort ausgehändigt werden. Nun muss sich der 46-Jährige vor einem Haftrichter verantworten und solange in Untersuchungshaft bleiben. Das Einbruchdezernat für Eimsbüttel ermittelt weiter.

( lce )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht