Altona

Zwei Taxifahrer ausgeraubt: Taten weisen Ähnlichkeiten auf

Lesedauer: 3 Minuten
In der Nacht zum Dienstag wurden in Hamburg zwei Taxifahrer überfallen. Die Taten weisen Ähnlichkeiten auf (Symbolbild).

In der Nacht zum Dienstag wurden in Hamburg zwei Taxifahrer überfallen. Die Taten weisen Ähnlichkeiten auf (Symbolbild).

Foto: imago images/Future Image

Bei beiden Überfallen waren die Männer mit Pistole und Messer bewaffnet. Die Polizei prüft Zusammenhänge. Zeugen gesucht.

Hamburg. Überfälle auf zwei Taxifahrer, die mehrere Gemeinsamkeiten aufweisen, beschäftigen die Polizei. In beiden Fällen waren die Männer jeweils mit Pistole und Messer bewaffnet. Auch bei der Vorgehensweise der Täter gibt es Ähnlichkeiten. "Es wird geprüft, ob es Zusammenhänge zwischen den beiden Taten gibt", sagte Polizeisprecherin Vicky Baustian am Mittwoch.

In der Nacht zum Dienstag stiegen zunächst im Lüdersring in Lurup drei Männer in ein Taxi und wollten zur Reeperbahn gefahren werden. Während der Fahrt wechselten die drei Männer mehrfach das Fahrtziel – schließlich, so die Polizei, hielt das Taxi gegen 2.15 Uhr in der Bernstorffstraße in Altona. Als die Männer bezahlen sollten, bedrohte einer der Täter den Fahrer mit einer Pistole, ein weiterer zog ein Messer. Nachdem sie das Portemonnaie des Fahrers erbeutet hatten, flüchteten die Räuber in unbekannter Richtung. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

Hamburg – so werden die Taxi-Räuber beschrieben:

  • Der mit einer Pistole bewaffnete Mann soll etwa 50 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Er hatte kurz rasierte, dunkle Haare und trug eine helle Maske.
  • Der mit einem Messer bewaffnete Täter soll etwa 25 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß und schlank sein. Er trug eine schwarze Stoffmaske. Zum dritten Mann gibt es keine Täterbeschreibung

Nur gut zwei Stunden später, um 4.35 Uhr, kam es an der Bushaltestelle Fahrnhornweg an der Elbgaustaße – ebenfalls in Lurup – zu einem weiteren Überfall auf einen Taxifahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen stiegen zwei bislang unbekannte Männer am Hans-Albers-Platz in das Taxi einen 52-Jährigen. Ihr Ziel: Lüdersring in Lurup. An der Bushaltestelle Farnhornweg hielt das das Taxi.

"Noch bevor die beiden männlichen Personen ausstiegen, bedrohte ein Fahrgast den Taxifahrer mit einer Pistole, der zweite Fahrgast hielt dem Taxifahrer ein aufgeschobenes Cutter-Messer vor", so Baustian. Anschließend griff einer der Täter nach dem in der Mittelkonsole liegenden Handy des Taxifahrers. "Beide Personen flüchteten mit diesem Raubgut sowie 40 Euro Bargeld in unbekannte Richtung", sagte Baustian

Eine Fahndung nach den Tätern blieb erfolglos.

Zweiter Taxiraub: So werden die Täter beschrieben:

Täter 1

  • 35 bis 40 Jahre
  • osteuropäisches Erscheinungsbild
  • normale bis kräftige Statur
  • kurze, schwarze Haare mit Hinterkopfglatze
  • sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent
  • trug einen Mund-Nasenschutz
  • hielt eine kleine Pistole in der Hand

Täter 2

  • 35 bis 40 Jahre
  • osteuropäisches Erscheinungsbild
  • normale Statur bis dünne Statur
  • blonde, kurze Haare
  • sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent
  • trug einen Mund-Nasenschutz
  • hielt das Cutter-Messer in der Hand

Taxiraub in Lurup: Wer hat die Täter gesehen?

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere wird ein zu diesem Zeitpunkt am Tatort vorbeifahrender Kraftfahrzeugführer gebeten, sich bei der Polizei zu melden.