Schnelsen

Wohnmobil ausgebrannt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Fahrgäste der AKN hatten die Feuerwehr alarmiert. Die Hamburger Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Hamburg. In der Nacht zum Mittwoch ist in Schnelsen gegen 0.20 Uhr ein Wohnmobil ausgebrannt. Fahrgäste der AKN alarmierten die Feuerwehr. Wie die Hamburger Feuerwehr auf Anfrage mitteilte, rückte eine Freiwillige Feuerwehr an, um das Feuer zu löschen.

Als diese am Brandort eintraf, stand der weiße Mercedes Sprinter an der Straße Flagentwiet bereits voll in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Einsatz war um 1.56 Uhr beendet.

Wie die Hamburger Polizei mitteilte, wird jetzt wegen Brandstiftung ermittelt. Eine entsprechende Anzeige gegen Unbekannt wurde bereits erstellt.