Hamburg

Angriff auf Frau in Volksdorf: Polizei fahndet nach Täter

Nach einem Angriff auf eine Frau hat die Hamburger Polizei einen Park in Volksdorf abgesperrt

Nach einem Angriff auf eine Frau hat die Hamburger Polizei einen Park in Volksdorf abgesperrt

Foto: Michael Arning

Die U-Bahnen der U1 fuhren zwischenzeitlich durch die Haltestelle durch, um dem Täter keine Fluchtmöglichkeit zu geben.

Hamburg. Die Polizei Hamburg sucht nach einem an den Armen tätowierten Mann, der am Dienstagnachmittag eine Frau in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle Volksdorf überfallen haben soll. Ersten Angaben zufolge soll es sich um ein Sexualdelikt handeln. Die Polizei wollte das am Abend nicht bestätigen. Die Kripo ermittelt.

Der genaue Hergang der Tat ist nach Angaben des polizeilichen Lagedienstes noch unklar. Der Einsatz und die Fahndung nach dem Mann laufen noch. Die Frau wurde von der Polizei befragt.

Frau in Volksdorf überfallen: Hunde im Einsatz

Wegen der Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter fuhren die U-Bahnen der U1 zwischenzeitlich durch die Haltestelle ohne Halt. Eine Nachbarin hatte die Beamten informiert. Die Tat soll auf einem Wanderweg geschehen sein. Ein Parkgelände wurde zum Teil abgesperrt.

Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Auch Hunde waren im Einsatz, um den Täter zu finden. Die Kripo sicherte Spuren.

( HA/ryb/zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht