Hamburg

Kennedybrücke: Feuerwehr zieht Auto aus der Alster

Am Dienstagmorgen ist ein Auto aus noch unbekannten Gründen in die Alster gerollt.

Am Dienstagmorgen ist ein Auto aus noch unbekannten Gründen in die Alster gerollt.

Foto: Michael Arning

Der Pkw ist aus noch unbekannten Gründen über einen Steg eines Ruderklubs in das Wasser gerollt. Verletzt wurde niemand.

Hamburg. Am Dienstagmorgen ist ein Auto am Alsterufer bei der Kennedybrücke in das Wasser gerollt. Nach Abendblattinformationen stand das Auto mit den Vorderreifen bereits auf Grund, die Hinterachse war noch auf dem Steg.

Die Feuerwehr hat das Auto gegen 8 Uhr mit einem Rüstwagen wieder auf den Steg des Ruderklubs gezogen. Verletzt wurde niemand. Zu den möglichen Ursachen des Unfalls konnte ein Polizeisprecher am Morgen noch nichts sagen.