Schleswig-Holstein

Hase verursacht Unfall mit vier Pkw – Frau schwer verletzt

Am Mittwochabend ist es zu einem Verkehrsunfall auf der B 208 bei Sierksrade gekommen – Ursache war ein Hase, der die Straße überquerte (Symbolbild).

Am Mittwochabend ist es zu einem Verkehrsunfall auf der B 208 bei Sierksrade gekommen – Ursache war ein Hase, der die Straße überquerte (Symbolbild).

Foto: dpa Picture-Alliance/ZUMA Press

Die 20-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Fahrzeuge hatten für das Tier gebremst, ein drittes fuhr auf.

Sierksrade. Am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr ist es auf der B 208 bei Sierksrade zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Pkw gekommen. Eine 20 Jahre alte Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Laut Polizei fuhr eine 18 Jahre alte Möllnerin von Berkenthin kommend in Richtung Kastorf. In Höhe der Ortschaft Sierksrade habe sie abgebremst, um einen Zusammenstoß mit einem die Straße überquerenden Hasen zu verhindern.

Für Hasen gebremst: Kettenkollision mit Schwerverletzter

Auch ein hinter ihr fahrender 21-Jähriger aus Kastorf habe das Tier erkannt und rechtzeitig gebremst. Ein ihm nachfolgender 18-jähriger Golf-Fahrer aus Rondeshagen soll den Hasen zu spät gesehen und auf das Auto des Kastorfers aufgefahren sein. Dabei sei das Auto wiederum auf das Fahrzeug der vor ihm fahrenden Möllnerin geschoben worden.

Ein 19 Jahre alter Fahrer versuchte nach Angaben der Polizei den Zusammenstoß mit den drei Autos zu vermeiden, kam dabei von der Straße ab und erst in einer Hecke zum Stehen.

Die 20-jährige Beifahrerin des Rondeshagener wurde bei dem Unfall schwer verletzt und umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte.