Hamburg

Autounfall in Hohenfelde sorgt rund um die Alster für Staus

Am Dienstagmorgen gab es auf einer Kreuzung in Hohenfelde einen Unfall (Symbolbild).

Am Dienstagmorgen gab es auf einer Kreuzung in Hohenfelde einen Unfall (Symbolbild).

Foto: dpa Picture-Alliance

Zwei Autos sind auf einer Kreuzung zusammengestoßen. Dabei wurde ein Mensch leicht verletzt und in eine Klinik gebracht.

Hamburg. Am Dienstagmorgen ist es gegen 5.26 Uhr auf der Kreuzung Schwanenwik/Sechslingspforte in Hohenfelde zu einem Unfall gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind zwei Autos zusammengestoßen, es seien jedoch vier Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt gewesen. Dabei sei eine Person leicht verletzt worden, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Der Rettungsdienst der Feuerwehr habe die verletzte Person, die über Knie- und Kopfschmerzen klagte, ins AK St. Georg gebracht. Die Polizei sperrte drei Fahrstreifen an der Kreuzung Richtung Innenstadt, was zu Staus im Berufsverkehr rund um die Alster führte. Der genaue Unfallhergang werde noch ermittelt.

Laut Verkehrsleitzentrale wurde die Unfallstelle um 7.24 Uhr geräumt, der Stau habe sich danach aufgelöst.