Eimsbüttel

Autofahrer übersieht in Eidelstedt Rentner auf E-Bike

Der Rentner, der in Eidelstedt mit einem E-Bike unterwegs war, wurde von einem Auto erfasst und verletzt (Symbolbild).

Der Rentner, der in Eidelstedt mit einem E-Bike unterwegs war, wurde von einem Auto erfasst und verletzt (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Als er den Parkplatz eines Baumarktes mit seinem Pkw verlassen wollte, übersah er offenbar den älteren Mann auf dem Fahrrad.

Hamburg. Bei einem Unfall in Eidelstedt ist am Sonnabendmittag ein circa 80 Jahre alter Mann, der mit seinem E-Bike unterwegs war, von einem Auto erfasst worden. Der Rentner stürzte zu Boden und erlitt dabei Verletzungen am Kopf.

Um kurz vor 12 Uhr wollte ein Autofahrer den Parkplatz eines Baumarktes an der Holsteiner Chaussee verlassen. "Er wollte nach rechts abbiegen und übersah dabei offenbar den Radfahrer", teilte der Lagedienst der Polizei mit. Durch den Aufprall wurde der ältere Mann zu Boden geschleudert und zog sich eine große Platzwunde am Kopf zu. Laut einer Agentur trug der 80-Jährige keinen Helm.

Nach Angaben der Feuerwehr bleibt der Mann über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Die Holsteiner Chaussee wurde stadteinwärts für rund zwei Stunden von 11.58 bis 13.05 Uhr gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg hat die Ermittlungen übernommen.