Hitzacker

Hamburger bauen nach Schlägerei Unfall und verletzen Teenie

Ein Alkoholtest ergab bei dem Hamburger Unfallfahrer einen Wert von 2,2 Promille (Symbolbild).

Ein Alkoholtest ergab bei dem Hamburger Unfallfahrer einen Wert von 2,2 Promille (Symbolbild).

Foto: picture alliance

Erst Kneipe, dann Krankenhaus: Der 31-Jährige Fahrer fuhr einen Fußgänger an, flüchtete und prallte gegen einen Baum.

Hitzacker. Nach einer Schlägerei in einer Kneipe im niedersächsischen Hitzacker (Kreis Lüchow-Dannenberg) flüchteten zwei Hamburger mit ihrem BMW in der Nacht zu Sonnabend gegen 4.30 Uhr aus dem Lokal. Bei Glätte geriet der 31-jährige Fahrer mit seinem Auto ins Schleudern, kam von der Straße ab, fuhr auf dem Gehweg weiter und verletzte dabei einen Passanten. Der 18-jährige Fußgänger erlitt Prellungen und Hautabschürfungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wird er nach Angaben der Polizei Lüneburg einige Tage bleiben.

Hamburger Fahrer fuhr weiter und gegen einen Baum

Der Hamburger Autofahrer hielt nicht an und fuhr einfach weiter, kam dann aber auf der Landesstraße zwischen Ortsausgang Streetz (Stadt Dannenberg) und einem Kreisel in einer scharfen Kurve erneut von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 35-Jährige Beifahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Insassen wurden mit Schulter- und Beinbrüchen ins Krankenhaus nach Dannenberg transportiert.

Ein Alkoholtest ergab bei dem BMW-Fahrer einen Wert von 2,2 Promille. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein. Schaden am Auto: rund 40.000 Euro.