Landkreis Stade

Busfahrer bespuckt und geschlagen – Polizei sucht Zeugen

In Drochtersen wurde ein Busfahrer bespuckt und geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen (Sybmolfoto).

In Drochtersen wurde ein Busfahrer bespuckt und geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen (Sybmolfoto).

Foto: imago images / Olaf Döring

Ein Mann und seine Begleiterin regten sich über Verspätung auf. Oper musste nach der brutalen Attacke ärztlich behandelt werden.

Drochtersen. Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Linienbusses ist in Drochtersen im Landkreis Stade von einem Fahrgast beschimpft, bespuckt und ins Gesicht geschlagen worden. Die Begleiterin des gewalttätigen Fahrgastes beleidigte den Busfahrer ebenfalls.

Die Tat passierte bereits am 13. November gegen 15.30 Uhr. Der Fahrgast und die Begleiterin hatten sich offenbar über die – durch einen Unfall bedingte – Verspätung aufgeregt und ihren Ärger brutal am Busfahrer ausgelassen. Der Täter und die Frau flüchteten nach der Attacke auf den Busfahrer in Assel an der Ersatzhaltestelle Wether Straße aus dem Bus in unbekannte Richtung. Der Fahrer musst nach dem Angriff ärztlich behandelt werden.

Busfahrer geschlagen: Täter trug weißen Jogginganzug

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und sehr schlank. Er spricht hochdeutsch. Zur Tatzeit trug der einen weißen Trainingsanzug. Ein Arm und und die Hand befanden sich in einem Gipsverband. Die Frau ist circa 1,65 Meter groß und schlank. Auch sie wurde auf etwa 25 Jahre geschätzt und spricht hochdeutsch. Sie trug zur Tatzeit eine hellblaue Jeans und eine grüne Jacke mit Pelzkragen.

Die Polizei ermittelt gegen beide Personen wegen Beleidigung und Körperverletzung und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu der Identität der Täter geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04143/7911880 bei der Polizeistation Drochtersen zu melden.