Hamburg

Versuchter Diesel-Diebstahl auf Baustelle in Bahrenfeld

Auf dem Baustellengelände stellte die Hamburger Polizei diverse zum Teil mit Diesel gefüllte Kanister, Tatwerkzeuge sowie zwei bereits in die Tanks von Baggern eingeführte Plastikschläuche sicher (Symbolbild).

Auf dem Baustellengelände stellte die Hamburger Polizei diverse zum Teil mit Diesel gefüllte Kanister, Tatwerkzeuge sowie zwei bereits in die Tanks von Baggern eingeführte Plastikschläuche sicher (Symbolbild).

Foto: dpa

Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatte die Männer auf einer Überwachungskamera entdeckt und die Polizei alarmiert.

Hamburg. Zwei Männer haben auf einer Baustelle in Hamburg-Bahrenfeld versucht, Diesel aus Baggern zu stehlen und sind dabei vorläufig festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, haben die beiden in der Nacht zum Dienstag mit Plastikschläuchen die Tanks der Bagger angezapft.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma die Männer auf einer Überwachungskamera entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hätten sich die Männer zunächst versteckt und dann versucht zu flüchten. Während der 29-Jährige noch auf dem Gelände festgenommen werden konnte, wurde der 24-Jährige im anliegenden Waldstück aufgehalten. Beide Männer hätten Messer bei sich gehabt – ein Taschenmesser und ein Teppichmesser.

"Auf dem Baustellengelände wurden diverse zum Teil mit Diesel gefüllte Kanister, Tatwerkzeuge wie Bolzenschneider und Schraubendreher sowie zwei bereits in die Tanks von Baggern eingeführte Plastikschläuche sichergestellt, die den Tatverdächtigen zugeordnet werden", sagte Polizeisprecher Daniel Ritterskamp am Dienstag. Auch im Auto der Täter entdeckten die Beamten Tatwerkzeug. Zudem sei in dem Wagen eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden worden. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden die Männer wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.