Hamburg

St. Pauli: Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Taxifahrer

Der Fahrer eines Taxis wurde am Sonntagmorgen ausgeraubt (Symbolbild)

Der Fahrer eines Taxis wurde am Sonntagmorgen ausgeraubt (Symbolbild)

Foto: dpa

Der 37-Jährige wurde mit einer Provokation aus dem Auto gelockt. Dann hielten ihn drei Männer fest, der vierte raubte ihn aus.

Hamburg. Die Polizei fahndet nach vier bislang unbekannten Männern, die am Sonntagmorgen einen Taxifahrer auf St. Pauli überfallen und Bargeld erbeutet haben. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr der 37-Jährige mit Fahrgästen langsam den Beatles-Platz, als ihn eine männliche Person durch die geöffnete Fahrerscheibe ansprach. Als der Taxifahrer daraufhin seinen Blick in Richtung des Mannes richtete, spuckte ihm dieser unvermittelt ins Gesicht.

Als der 37-Jährige ausstieg, um den Mann zur Rede zu stellen, schlug ihm dieser sofort mehrfach auf den Kopf. Anschließend wollte der Schläger flüchten, was der Taxifahrer verhindern wollte. Doch er wurde von drei weiteren Männern, die plötzlich auftauchten und offenbar Freunde des Angreifers waren, festgehalten.

Den Trubel nutzte der Angreifer, um ins Taxeninnere zu greifen und das Portemonnaie zu klauen. Anschließend flüchteten die vier Tatverdächtigen gemeinsam vom Tatort.

Den Haupttäter beschreibt die Polizei wie folgt: etwa 1,80 Meter groß, 25 bis 35 Jahre alt, mit kräftiger Figur und kurzen schwarzen Haaren, schwarz gekleidet und vom einem südeuropäischen oder westasiatischen Erscheinungsbild.

Von seinen drei Komplizen hatten zwei sichtbare Tattoos im Nackenbereich. Einer der Täter hatte zudem ein Tattoo im Gesicht und eine Glatze.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040 4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.