Hamburg

14-Jähriger flüchtet im Car2Go-Wagen vor Polizei

Zivilfahnder hatten zwei sehr jung aussehende Personen mit einem Car2Go-Wagen an einer Tankstelle in Wandsbek bemerkt (Symbolbild).

Zivilfahnder hatten zwei sehr jung aussehende Personen mit einem Car2Go-Wagen an einer Tankstelle in Wandsbek bemerkt (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa/Malte Christians

Zivilfahndern war der Jugendliche hinterm Steuer des Carsharing-Autos in Wandsbek aufgefallen. Da trat der Schüler aufs Gas.

Hamburg. Zwei Minderjährige in einem Carsharing-Auto haben sich in der Nacht zum Mittwoch in Hamburg eine kurze Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Am Steuer saß ein polizeibekannter 14-Jähriger, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Zivilfahnder hätten zwei sehr jung aussehende Personen mit einem Car2Go-Wagen an einer Tankstelle in Hamburg-Wandsbek bemerkt, berichtete die "Hamburger Morgenpost". Beim Verlassen der Tankstelle zeigte der Fahrer nach Polizeiangaben eine auffällige Fahrweise. Als sich die Beamten näherten, habe das Fahrzeug beschleunigt und versucht, dem Streifenwagen zu entkommen.

Bereits nach kurzer Zeit gelang es den Polizisten jedoch den Wagen an der Stephanstraße zu stoppen. Der 14-Jährige und der 17-jährige Beifahrer seien den Erziehungsberechtigten zugeführt worden, hieß es. Gegen beide Jugendlichen sei ein Strafverfahren eingeleitet worden.