Lübeck

Hauswand kippt bei Abrissarbeiten um und tötet Mann

Während ein Arbeiter mit einem Bagger die Wände des Erdgeschosses abriss, soll eine Wand nach außen gekippt sein.

Lübeck. Bei Abrissarbeiten an einem Einfamilienhaus in Stockelsdorf bei Lübeck ist ein Mann tödlich verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen traf ihn am Mittwoch eine umgestürzte Seitenwand des Hauses, wie die Polizei in Lübeck mitteilte.

Während ein 62-jähriger Arbeiter mit einem Bagger die Wände des Erdgeschosses abgerissen habe, sei eine Wand nach außen gekippt. "Direkt hinter der Wand befand sich der zweite, 45 Jahre alte Arbeiter", erläuterte die Polizei. Er wurde den Angaben zufolge von den Trümmerteilen getroffen und verschüttet. Der 45-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der Baggerfahrer erlitt einen Schock.