Buxtehude

Nach Störfall in Chemiefabrik regnet es Harztröpfchen

An einem Tank mit Acrylharz waren zwei Sicherheitsventile durchgebrochen – anschließend entwich ein Harz-Gasgemisch.

Buxtehude. In einer Chemiefabrik in Buxtehude hat es einen Störfall gegeben. An einem Tank mit Acrylharz brachen zwei Sicherheitsventile durch, anschließend entwich ein Harz-Gasgemisch. Der Geruch breitete sich am Sonnabend einige Hundert Meter im Umkreis aus, in der näheren Umgebung ging eine klebrige Substanz nieder, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Feuerwehr räumte das Gelände, sperrte die Umgebung ab und kühlte die Anlage herunter. Schadstoffmessungen hätten keine akute Gesundheitsgefahr ergeben, hieß es weiter. Die Schadenshöhe war noch unklar.