Streit um Flüchtlinge

Krawalle zwischen Linken, Rechten und Polizei in Berne

Berne. Zeitgleich zu einer friedlichen Anwohnerversammlung wegen einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Berne kam es am Abend zu Zusammenstößen zwischen Polizei und etwa 40 Personen aus den linken Spektrum. Am Bahnhof Berne gab es zunächst verbale Auseinandersetzungen zwischen Linken und vermeintlich Rechtsgesinnten. Als die Polizei beide Lager mehrmals voneinander trennen musste, flogen mehrere Flaschen in Richtung der Beamten. Ein Protestierer wurde daraufhin festgenommen, außerdem gab es Platzverweise für zwei weitere Demonstranten. Die Linken wurden von der Polizei schließlich mit der U-Bahn aus Berne heraus eskortiert.