Kreis Lüneburg

Prozess gegen mutmaßlichen Brandstifter von Vastorf

Foto: Picture alliance, dpa / dpa

Bei dem 23-jährigen Arbeitslosen handelt es sich mutmaßlich um einen Serienbrandstifter. Er soll in Vastorf fünf Brände gelegt haben.

Lüneburg. Ein mutmaßlicher Serienbrandstifter muss sich seit Donnerstag vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Dem 23 Jahre alten Arbeitslosen wird vorgeworfen, in Vastorf im Kreis Lüneburg zwischen September 2010 und Mai 2011 fünf Brände gelegt zu haben, darunter in einem Mehrfamilienhaus und einer Gaststätte.

In der eigenen Wohnung soll das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr seinen Kleiderschrank angezündet haben. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden. In der Gegend hatte es seit 2006 ein rundes Dutzend Brände gegeben. Der Angeklagte wollte zu Prozessbeginn zunächst keine Angaben machen. Geladen sind 22 Zeugen und zwei Sachverständige, darunter ein psychiatrischer Gutachter.