Hamburger Hauptbahnhof

Mit Schlagring angegriffen und auf S-Bahngleise gestoßen

Foto: dpa / dpa/DPA

In Hamburgs S-Bahnen ging es innnerhalb weniger Stunden turbulent zu. Ein Mann wurde mit einem Schlagring angegriffen und in die Gleise gestoßen.

Hamburg. Viel zu tun für die Bundespolizei an Hamburger S-Bahngleisen: Am Donnerstagnachmittag kam es am Hamburger Hauptbahnhof am Bahnsteig 2 zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 30-Jähriger aus Billbrook wurde von einem 25-Jährigen mit einem Schlagring angegriffen. Der Beschuldigte schlug mehrfach gegen den Kopf des Geschädigten und stieß ihn im Anschluss auf die S-Bahn-Gleise. Als der 30-Jährige versuchte, auf den Bahnsteig zu gelangen, wurde er erneut vom Beschuldigten angegriffen. Couragierte Passagiere konnten den 25 Jahre alten Mann jedoch von weiteren Angriffen abhalten. Der Beschuldigte wurde von einer Polizeibeamtin im Bereich der Rolltreppe festgehalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Gegen den 25-Jährigen aus Afghanistan wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Der Schlagring konnte von der Polizei im Hauptbahnhof sichergestellt werden. Gegenwärtig wird das Videomaterial aus den Bahnsteigkameras ausgewertet.

Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Gesicht. Er weigerte sich jedoch, von den Rettungskäften in ein Krankenhaus gebracht zu werden. Der 30-Jährige wurde vor Ort versorgt.

Frau wird in S-Bahn belästigt und mit Flaschen beworfen

Am Freitagmorgen bat eine 52-Jährige einen Fahrgast in einer S-Bahn der Linie 1, seine Schuhe von den Sitzflächen zu nehmen. Daraufhin beleidigte und belästigte der 62-Jährige die Frau. Die Tat ereignete sich beim Halten in der Station Othmarschen. Der Beschuldigte bewarf die Frau im Anschluss mit leeren Glasflaschen. Die Geschädigte erlitt eine Verletzung am Knöchel.

Die alarmierte Bundespolizisten konnte den Tatverdächtigen in der S-Bahn stellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,0 Promille. Gegen den polizeilich bekannten Mann aus Hamburg/Lurup wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Mit Skateboard auf Fahrkartenautomat eingeschlagen

In der S-Bahnstation Sternschanze wurde ein alkoholisierter 22-Jähriger festgenommen, nachdem er das Display eines Fahrkartenautomaten mutwillig zertört hatte. Er schlug mit seinem Skateboard mehrfach auf den Automaten ein. An einer Bushaltestelle konnte die alarmierte Bundespolizei den polizeilich bekannten Mann aus Seevetal im Bereich der Sternschanze gestellt werden. Nach einem Fluchtversuch mussten dem 22-Jährigen Handschellen angelegt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Der Beschuldigte verweigerte die Aussage zum genauen Tathergang.