Celle

Mann bei Streit um junge Frau angeschossen

Schönberg/Celle. Die Polizei in Nordwestmecklenburg hat einen 57-Jährigen aus Celle festgenommen, der bei einem Streit um eine junge Frau einen anderen Mann angeschossen haben soll. Der Schütze soll seinen Konkurrenten mit einer Schreckschusspistole am Ohr verletzt haben, wie die Schweriner Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Der Vorfall habe sich am Sonntagmorgen in der Wohnung des Opfers in einem Dorf bei Schönberg ereignet. Der mutmaßliche Täter aus Celle wurde inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Laut Staatsanwaltschaft war die junge Frau vor kurzer Zeit zu ihrem neuen Partner gezogen. Von dort habe der mutmaßliche Täter sie am Sonntag mit Gewalt wieder zurückholen wollen. Der verletzte neue Freund habe später die Polizei alarmiert, die den Tatverdächtigen mit der Frau im Auto in Lübeck stoppte. Gegen den Ex-Partner der Frau wird wegen Verdachts der Freiheitsberaubung und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Er bestreitet laut Staatsanwaltschaft aber, eine Waffe eingesetzt zu haben. (dpa/lni)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht