Brennende Autos

Brandstifter wieder unterwegs: Elf Autos angezündet

In vier Stadtteilen brannten in der Nacht zu Sonnabend wieder Autos. Zwischen 4.30 Uhr und 6 Uhr schlugen die Feuerteufel wohl wieder zu.

Hamburg. In Hamburg sind in der Nacht zum Sonnabend wieder mehrere Autos in Flammen aufgegangen. Nach Polizeiangaben brannten im Zeitraum von 4:30 Uhr bis 6:00 Uhr insgesamt elf Wagen in den Stadtteilen Marienthal, Barmbek, Winterhude, Poppenbüttel und Alsterdorf. In Hamburg-Marienthal brannten zwei Wagen, in Hamburg-Barmbek zwei, in Hamburg-Winterhude drei und in Hamburg-Alsterdorf drei. Auf dem Gelände eines Autohändlers in Poppenbüttel brannte ein Wagen, drei weitere wurden durch die Hitze stark beschädigt. Verletzte gab es nicht. Zur Brandursache konnte die Polizei am frühen Samstagmorgen zunächst nichts sagen.

Auch in der Nacht zum Freitag hatten bereits Unbekannte neun Autos in vier Stadtteilen angezündet. Zwei der Wagen sind Firmenautos des Energiekonzerns Vattenfall. Die Polizei geht in diesen Fällen von politisch motivierten Brandanschlägen aus und hat den Staatsschutz im Landeskriminalamt eingeschaltet.

Bereits eine halbe Stunde nach Mitternacht wurde die Feuerwehr an die Ottensener Straße in Eidelstedt gerufen. Ein Porsche konnte nicht mehr gelöscht werden, er brannte völlig aus. Die Flammen beschädigten einen Seat.

Der erste Vattenfall-Wagen, ein VW Caddy, brannte eine halbe Stunde später in Ottensen. Eine Zeugin bemerkte die Flammen an der Klausstraße/Ecke Bahrenfelder Straße und löschte das Feuer mit einem Handfeuerlöscher, bevor die Feuerwehr eintraf.

Den zweiten Firmenwagen, ein Volkswagen Polo, setzten Unbekannte gegen 3.40 Uhr an der Bethesdastraße in Hamm-Nord in Brand. Das Feuer griff auf zwei Autos über. Wenig später brannten fünf weitere Wagen in der nahen Jordanstraße. Fünf Menschen mussten ihr Wohnhaus verlassen, nachdem die Flammen auf ein Garagentor übergesprungen waren.

Fast zur gleichen Zeit bemerkte ein Autofahrer einen brennenden BMW an der Straße Am Ochsenzoll in Langenhorn. Er konnte das Feuer zusammen mit einem Anwohner und Wasser aus einem Gartenschlauch löschen.