Polizei stoppt Raser ohne Führerschein nach Verfolgungsjagd auf A 1

Wilhelmsburg. Nach einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei hat ein 24 Jahre alter Skoda-Fahrer seinen Wagen auf der Autobahn 1 in Höhe Stillhorn zu Schrott gefahren. Markus B. war Polizeibeamten, die in einem zivilen Videowagen unterwegs waren, aufgefallen, weil er mit 200 Kilometer pro Stunde in einer Zone, in der eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde gilt, auf der Autobahn unterwegs war.

Als die Polizisten zum ersten Mal versuchten, ihn zu stoppen, versuchte der Raser, über das Gelände der Raststätte Stillhorn zu flüchten. Er fuhr schließlich in die Straße Kornweide und wieder zurück auf die Autobahn. Dabei überfuhr er zwei Verkehrsinseln und krachte am Ende in eine Leitplanke.

Dann erst kam sein Auto zum Stehen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass Markus B. keinen Führerschein besitzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.