Amtsgericht Neustrelitz

Prozess gegen Feuerwehrmann wegen Brandstiftung

Neustrelitz/Osnabrück. Am Amtsgericht Neustrelitz hat am Mittwoch der Prozess gegen einen Feuerwehrmann begonnen, der selbst Feuer gelegt haben soll. Der 22-Jährige wurde per Haftbefehl vorgeführt, weil er zum ersten Prozesstermin nicht erschienen war. Der Mann soll im Juli 2009 bei Schwichtenberg (Kreis Mecklenburg-Strelitz) eine Strohmiete mit 75 Großballen angezündet haben. Die Freiwillige Feuerwehr Schwichtenberg verhinderte, dass ein benachbarter Kälberstall Feuer fing. Der Beschuldigte war damals selbst Mitglied dieser Wehr, wie es hieß. In der Region gab es 2009 eine Brandserie.