Landgericht Rostock

Zwei Passanten erstochen und Polizisten verletzt - 51-Jähriger vor Gericht

Rostock. Nach einer zweifachen Tötung von Mitte Februar in Rostock beginnt am Landgericht am Donnerstag der Prozess gegen einen 51-jährigen Mann. Der Mann soll auf offener Straße grundlos auf einen 67 Jahre alten Mann eingestochen und ihn getötet haben. Als eine 66- jährige Frau sich um das Opfer kümmern wollte und um Hilfe rief, habe er auch sie mit Stichen getötet. Einen Polizisten verletzte er zudem am Oberarm. Erst ein gezielter Schuss in den Oberschenkel stoppte den Mann. Laut Antrag der Staatsanwaltschaft soll der Mann dauerhaft in einer Psychiatrie untergebracht werden.