Junger Mann im U-Bahnhof Jungfernstieg erstochen

Bei einer Messerstecherei im Bahnhof Jungfernstieg ist am späten Freitagabend ein Mann ums Leben gekommen.

Polizei und Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot zum Tatort in der Hamburger Innenstadt. Ein Notarzt kämpfte am Bahnsteig der U 2 noch um das Leben des Opfers - vergebens. Auf dem Weg ins Krankenhaus erlag es seinen schweren Stichverletzungen.

Die bislang unbekannten Täter sind auf der Flucht.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war es im U-Bahn-Tunnel zu einem Streit zwischen zwei Gruppen junger Männer gekommen. Plötzlich zog einer der Kontrahenten ein Messer und stach auf das Opfer ein, das blutend auf dem Bahnsteig zusammenbrach. Der U-Bahn-Verkehr musste laut Hochbahn nicht unterbrochen werden.