Hamburg. Kennen Sie das Video-Reisezentrum? Hier gibt‘s Ersatzverkehr – auch für Ex-Ministerpräsidenten, deren Träume nicht verwirklicht wurden.

Was vielen Großstädtern bislang verborgen geblieben ist: Die Deutsche Bahn hat ihre eigene Piep-Show. So, wie früher die sehr individuellen, möglicherweise dezent angeschmuddelten Kabinen im Umfeld der Reeperbahn für Menschen eingerichtet wurden, damit diese diskret dialogreiche Filme mit vielen „Oooohs“ und Aaaahs“ von freizügig unbekleideten Hauptdarstellern schauen konnten, so hat der staatseigene Zug-, Schienen- und Ersatzverkehr-Konzern wartehäuschengroße Kabuffs zum Vertreiben von Fahrkarten aufgestellt.