Derby

Der Geheimtipp des Wett-Profis

Foto: Patrick Piel

Siegfried Spieß von Lotto Hamburg weiß, warum Familien beim Derby manchmal im Vorteil sind und freut sich auf Gänsehaut-Stimmung.

Horn. Seine Vorfreude ist ihm anzumerken. Besonders dann, wenn Siegfried Spieß von seinem persönlichen Engagement für das Galoppderby spricht. Zum sechsten Mal sponsert er als Geschäftsführer von Lotto Hamburg an diesem Sonntag den Großen Preis von Lotto Hamburg.

"Ich finde, wenn man etwas macht, dann muss man das auch richtig machen", sagte Spieß einige Tage vor dem Rennen, als er schon mal die Galopprennbahn in Augenschein nahm.

"Die Derbywoche ist enorm wichtig für die Stadt, dazu ist es ein sportliches Großereignis, das viel mehr Aufmerksamkeit verdienen sollte." Und deshalb hat er sich in diesem Jahr etwas einfallen lassen, was mindestens alle erreicht, die sich auf dem Gelände aufhalten: "Blue-Café-Sänger Simon Marlow wird vor dem Rennen auftreten, da freue ich mich schon auf die Gänsehaut-Stimmung", so Siegfried Spieß, der seine 16-jährige Tochter Bonnie mitbringen wird. "Sie kommt eigentlich immer mit mir her und übernimmt später die Preisübergabe."

Grundsätzlich würde der 51-Jährige sich freuen, mehr junge Familien und Kinder auf der Rennbahn zu sehen. "Die Hemmschwelle ist teilweise noch zu hoch, dabei ist das keine elitäre Veranstaltung, sondern ein Event für alle. Besonders Kinder schauen sich vor dem Start doch gern die Pferde im Führring an." Und es kann ein Vorteil sein, seinen Nachwuchs mitzubringen, wie Spieß mit einem Lächeln erzählte: "Bei einigen meiner Freunde haben die Kinder das Pferd ausgesucht, auf das sie gewettet haben - und es hat geklappt, sie haben gewonnen."

Er wünsche sich, noch mehr Menschen zu sehen, die es sich mit Picknickausrüstung auf dem Grün bequem machen und die besondere Atmosphäre mit ihren Familien genießen.

Vielleicht wird Sandra Maahn, 43, ihre Jüngsten auch mitbringen, denn die Moderatorin wird am Mikrofon durch den Derbytag führen. Glücklicherweise ist sie sportlich - denn passend zum Anlass beginnt sie ihre Moderation auf dem Rücken eines Pferdes. Dort, wo bekanntlich das Glück dieser Erde liegt. Wenigstens für die mit den richtigen Kreuzchen auf dem Tippschein.