Restaurant Hamburg

Sternekoch Jochen Kempf auf Mauritius ausgezeichnet

Foto: Pressebild.de/ Bertold Fabricius / Bertold Fabricius

Der Küchenchef des Harvestehuder Restaurants "Prinz Frederik" belegte den dritten Platz beim "Gourmetfestival Bernard Loiseau".

Hamburg. Von einem Gourmetfest zum nächsten: Gerade ist Jochen Kempf, Küchenchef des Restaurants "Prinz Frederik", von seiner Dienstreise im Indischen Ozean zurückgekehrt. Mit im Gepäck: viele neue Ideen und den Siegerpokal für den dritten Platz beim "Gourmetfestival Bernard Loiseau" auf Mauritius. "Bei diesem Kochwettbewerb, der traditionell im Bel Mar Plage Hotel stattfindet, geht es darum, besondere Speisen aus einheimischen Produkten zuzubereiten", sagt der 40-Jährige.

Punkten konnte der Hamburger Sternekoch mit Currypasten aus frischen Zutaten wie Ingwer, Curry- und Limonenblätter sowie Aromen aus Anissamen, Zimtstangen und Muskatnuss. Zurück in Harvestehude, habe ihn die Idee nicht mehr losgelassen. "Ich habe selber Currypasten hergestellt, und diese Gerichte kommen jetzt auf unsere Menükarte im Hotel Abtei." Mit diesem Reisesouvenir peppt der Maître die klassisch französische Hotelküche auf. Kleiner Vorgeschmack: Gambas mit Krustentiersauce, gewürzt mit Currypaste, Kokospüree und Ingwerspinat.

Im Rahmen des Großen Gourmetpreises auf dem Süllberg am 7. Mai wird Kempf ein süßes Finale zubereiten, das ebenfalls sehr exotisch klingt: einen Kuchen von Manjari-Kuvertüre, Kirsch und Malzkaramell. Karten für das Sechs-Gänge-Menü kosten 195 Euro und sind zu buchen bei Karlheinz Hauser unter Tel. 866 25 20.