Mein Quartier - Stadtteilreporter berichten

Rätsel um Fahrrad-Parkhaus in Ottensen ist gelöst

Foto: Michaela Klauer

Trotz Parkplatznot für Fahrräder vor dem Bahnhof Altona bleibt das nahe gelegene Fahrrad-Parkhaus geschlossen. Einfache Erklärung.

Hamburg. Das Geheimnis um das stets abgeschlossene Fahrrad-Parkhaus an der Scheel-Plessen-Straße am Bahnhof Altona ist aufgeklärt. Die 120 vorhandenen Stellplätze werden vom benachbarten First Reisebüro Rauther vermietet. Ab 9 Euro monatlich können Radler ihr Gefährt in dem Parkhaus unterstellen. Ein Transponder ermöglicht den Zugang, 24 Stunden täglich. Das Reisebüro hatte bereits Flyer angebracht, die auf die Vermietung hingewiesen hatten. "Die wurden aber nach kurzer Zeit wieder abgerissen", sagt Inga Thiessen, Leiterin des Reisebüros. Gemeinsam mit dem Management des Parkhauses wolle sie nun verstärkt auf die zusätzlichen Fahrrad-Abstellplätze und die Vermietung hinweisen. "Wir arbeiten daran", so Thiessen.

Auch Abendblatt-Redakteur Joachim Mischke hat sich dort einen Stellplatz besorgt. "Dort steht es genauso sicher wie in meiner Wohnung", sagt er. Gestohlen worden sei aus dem Fahrrad-Parkhaus noch kein Rad, so Thiessen.

Infos: First Reisebüro, Scheel-Plessen-Straße 19, Tel.: 398 40 20, E-Mail: hamburg13@first-reisebüro.de

Die Abendblatt-Stadtteilreporter ziehen mit Handykameras und Laptops durch ihre Quartiere. Sollten Sie etwas Spannendes beobachten, schreiben Sie an: stadtteilreporter@abendblatt.de

( Stadtteilreporterin Michaela Klauer )