Hamburg. Junge hatte tagelang Alsterdorf in Atem gehalten, ehe er in die UKE-Psychiatrie kam. Stadt scheint nicht zum ersten Mal überfordert.