Hamburg. Bei den Großprojekten MIN-Forum und Haus der Erde sind Kosten und Zeitplan völlig unklar. Das trifft die Elite-Uni Hamburg im Kern.

Ausgerechnet in ihren „Exzellenz-Fächern“ hat die Universität Hamburg massive Probleme mit dem millionenschweren Neubau von Gebäuden. Und wie eine Senatsantwort auf eine kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Thilo Kleibauer (haushaltspolitischer Sprecher) jetzt ergab, kann Hamburgs Stadtregierung nicht einmal sagen, wie hoch sich die Kosten für das MIN-Forum und das benachbarte Haus der Erde an der Bundesstraße/Beim Schlump (das Abendblatt berichtete) noch entwickeln werden.