Bürgermeister radelt zum Fahrradgipfel

Wilhelmsburg. In den kommenden Jahren soll der Radverkehr in der Stadt weiter gestärkt werden. Das ist das Ergebnis der zweiten Hamburger Fahrradwerkstatt. Bürgermeister Olaf Scholz (SPD), Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhof (SPD), die Bezirksamtsleiter und viele weitere Vertreter von Behörden und öffentlichen Unternehmen trafen sich dazu am Mittwoch in Wilhelmsburg, um eine gemeinsame Strategie zur Förderung des Radverkehrs zu besprechen.

Scholz, Rieckhof und einige andere der knapp 40 Teilnehmer reisten dazu durch den Alten Elbtunnel per Rad an. „Um sich ein Bild vom Radfahren in der Stadt zu machen“, wie es in der Senatskanzlei hieß. Aktuelle Pläne des Senats für die kommenden Jahre: neue Fahrradstraßen an der Alster, zusätzliche Radfahrstreifen überall im Stadtgebiet, 40 neue StadtRad-Verleihstationen und eine generelle Überprüfung des teils maroden Radwegenetzes.