Meiendorfer Straße bekommt Kreisverkehr

Rahlstedt. Kaum sind die Erneuerungsarbeiten für eine Teilstrecke auf der Meiendorfer Straße beendet, beginnen die Planungen für den nächsten Abschnitt. Es geht um die B-75-Strecke zwischen Schierhornstieg und Spitzbergenweg. Im Herbst 2014 sollen auf dieser Meiendorfer Trasse die vorbereitenden Arbeiten stattfinden. Mit den Straßenbauarbeiten selbst könne voraussichtlich 2015 begonnen werden. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter (SPD) hervor.

„Durch den Neubau der Meiendorfer Straße wird der Verkehrsraum besser strukturiert“, sagt er. Die marode Fahrbahn werde komplett neu gebaut, die Nebenflächen für Fußgänger und Radfahrer sowie für den ruhenden Verkehr verbreitert. „Das kommt der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zugute.“ An der Einmündung Meiendorfer Straße/Spitzbergenweg soll ein kleiner Kreisverkehrsplatz mit einem Außendurchmesser von 35 Metern entstehen. Der geplante Kreisverkehr wird künftig das Entree zum neuen Meiendorfer Ortskern bilden. Zudem werde er dafür sorgen, dass stadteinwärts nicht mehr wie bisher mit unverminderter Geschwindigkeit in diesen Bereich eingefahren werden könne, betont Lars Kocherscheid-Dahm, verkehrspolitischer Sprecher der Wandsbeker SPD-Bezirksfraktion.