Verkehr

Stau am Baumwall trotz Sperrung eines Fußgängerwegs

"Die Fußgänger halten sich nicht daran und rennen trotzdem über die Straße", klagt Helma Krstanoski, Sprecherin der Stadtentwicklungsbehörde.

Hamburg. Die Sperrung des Fußgängerüberwegs an der Helgoländer Allee hat gestern nicht wie erhofft die Verkehrsbehinderungen rund um die Baumwall-Baustelle eindämmen können. Laut Verkehrsleitzentrale habe sich die Stau-Lage nicht entspannt. "Die Fußgänger halten sich nicht daran und rennen trotzdem über die Straße", sagte Helma Krstanoski, Sprecherin der Stadtentwicklungsbehörde (BSU). Die BSU hatte auf einer Krisensitzung mit der Polizei diese Sperrung beschlossen. So sollen Autofahrer an der Stelle nicht mehr auf Fußgänger warten müssen und keine unnötigen Rückstaus mehr verursachen. Da diese Maßnahme offenbar nicht das erhoffte Ergebnis bringt, wird heute erneut über eine Lösung beraten.