Neue Grünfläche in Lurup soll Böverst Park heißen

Im Herbst beginnen Bauarbeiten an der "Grünen Mitte" des Stadtteils

Lurup. Die sogenannte Grüne Mitte von Lurup soll neu gestaltet werden. Das teilte das Bezirksamt Altona mit. Im vergangenen Jahr hatte es bei einem Beteiligungsverfahren rund 100 Vorschläge von Bürgern aus dem Stadtteil zur Neugestaltung des Parks gegeben - die ersten dieser Ideen würden demnächst umgesetzt. Zudem gibt es für das Areal laut Bezirksamt jetzt mit dem Namen Böverst Park auch eine neue Bezeichnung für den lang gezogenen Grünzug: Böverst Park leite sich von der Flurbezeichnung Böverstland ab, was so viel wie oberes Land bedeutete. Der Park reicht vom Lüttkamp am Eckhoffplatz über das Gebiet rund um das Stadtteilhaus über die Straße Böverstland bis zur Straße Fahrenort.

In einem ersten Bauabschnitt sollen jetzt die Wege und Parkeingänge neu angelegt werden. Am See, einem Regenrückhaltebecken beim Eckhoffplatz, sollen im Herbst zudem einige Büsche gerodet und kleine Zonen mit Tischen und Bänken geschaffen werden. Geplant sei zudem, dass der Unterstand am Sportplatz beim Böverstland in Absprache mit Jugendlichen an einen anderen Ort verlegt werde, um Störungen zu vermeiden, hieß es weiter.

Weitere Maßnahmen sollen später erfolgen. Noch stünden dafür die nötigen Finanzmittel nicht bereit. Warten müsse daher auch noch die gewünschte Neugestaltung des Rodelberggipfels am Böverstland.

Baubeginn für die ersten Maßnahmen ist für September/Oktober dieses Jahres geplant.