Problem bei der Umsetzung der Lehrpläne

Uni-Studie deckt Mängel in Medienbildung auf

Zwar enthielten alle Lehrpläne Vorgaben zur Medienerziehung. Doch laut Studie fehlen konkrete Hinweise, wie sie umgesetzt werden könnten.

Die Medienbildung an deutschen Schulen weist Mängel auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Hamburg, die von der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein in Auftrag gegeben wurde. Überprüft wurden die Lehrpläne aller Bundesländer und deutschsprachigen Länder.

Zwar enthielten alle Lehrpläne Vorgaben zur Medienerziehung. Doch laut Studie fehlen konkrete Hinweise, wie sie umgesetzt werden könnten. Rudolf Kammerl, Medienpädagoge und Verfasser der Expertise: "Wenn Medienbildung in den Fächerkanon integriert werden soll, so muss dies verpflichtend eingefordert und die erfolgreiche Umsetzung überprüft werden."